Ihr kostenloser Konto Vergleich

Donnerstag, 20 September, 2012

Künftig können auch über die ING-DiBa Produkte für die Altersvorsorge bezogen werden, die den Anforderungen der 2001 eingeführten Riester-Rente genügen . Zu diesem Zweck kooperiert das Geldhaus mit der Hannoverschen und zeichnet dabei vor allem für die Kundenansprache sowie den Vertrieb verantwortlich. Beratung und Produktinhalte liegen im Aufgabenbereich des niedersächsischen Direktversicherers.

"Riester-Rente Plus" soll weniger kosten - und mehr bringen 

Der Coup an dieser "Riester-Rente Plus", welche die Bank und die Versicherung gemeinsam vermarkten, ist der niedrige Kostenanteil, der gerade 5,5 Prozent beträgt. Eine Studie vom Mai diesen Jahres zeigt, dass die entsprechende Quote bei anderen Riester-Produkten bei durchschnittlich 12,8 Prozent liegt und damit mehr als doppelt so hoch ist. Die Sparer erhalten so die Chance, mehr von ihrem Geld auch tatsächlich für das Alter anzusparen.

Exklusives Angebot für Kunden der ING-DiBa 

Die "Riester-Rente Plus" basiert auf der normalen Riester-Rente der Hannoverschen, wurde aber für die Kunden des Bankhauses noch einmal vergünstigt. Zugleich setzte die ING-DiBa durch, dass der Versicherer das Produkt ausschließlich der Kundschaft des Bankhauses sowie deren Ehepartnern anbieten darf. Der Vorteil, den sich die ING-DiBa durch die Kooperation mit der Hannoverschen erhofft, wird damit offensichtlich: Die Kundenzahlen sollen noch einmal deutlich erhöht werden. Die Erwartungen des Versicherers an die neue Partnerschaft dürften ähnlich lauten.

16 Millionen Personen indirekt betroffen 

Die Rechnung könnte für beide Partner aufgehen: Die ING-DiBa bringt 7,5 Millionen Kunden mit in die Ehe. Sie ist damit die drittgrößte Privatbank Deutschlands. Die Hannoversche hat offiziell zwar nur 800.000 Kunden, gehört aber zur VHV-Gruppe, die zuletzt mehr als 8,5 Millionen Versicherte betreute. Die Hoffnung, die beide Unternehmen hegen, lautet, dass sich einige der Versicherten, die sich noch nicht direkt für die Hannoversche entschieden haben, durch das Angebot bewegt werden, sich an die ING-DiBa zu wenden und so Kunde sowohl vom Versicherer als auch von der Bank zu werden.