Ihr kostenloser Konto Vergleich

Donnerstag, 26 August, 2010

Wegen teils hoher Abhebegebühren war die Bankenbranche massiv unter Druck geraten. Wer nicht bei seiner Hausbank oder einer Partnerbank abhebt, muss bisher nach Angaben der Verbraucherzentralen durchschnittlich sieben Euro zahlen. Dem Automatenaufsteller kostet aber ein Abhebevorgang jeweils etwa 0,60 Euro. Noch im Juli 2010 wurde eine von der Kreditwirtschaft vorgeschlagene Maximalgebühr von fünf Euro vom Bundeskartellamt als zu hoch abgelehnt und ein neues Konzept bis Ende August gefordert. Nun soll beim Geldabheben am Automaten fremder Banken die fällige Abhebegebühr künftig angezeigt werden. Darauf einigten sich gestern Privatbanken, Sparkassen und Volksbanken/ Raiffeisenbanken. Doch eine Lösung des eigentlichen Problems, die Reduzierung der hohen Gebühren, konnte nicht gefunden werden. Das teilte gestern der Zentrale Kreditausschuss (ZKA), die Dachorganisation der Banken mit. Die Privatbanken hatten für eine Obergrenze von 1,95 Euro plädiert. Für die Sparkassen und Volksbanken mit ihrem größeren Geldautomatennetz war das aber viel zu niedrig. So würden die Privatbanken von den vielen Automaten der Konkurrenz profitieren, weil sie dadurch weniger eigene Automaten aufbauen müssten. Der Start des neuen Systems ist auf den 15. Januar 2011 gelegt worden, teilte der ZKA mit. Wie hoch die Gebühr ausfällt, soll weiterhin an jedem Automatenstandort individuell entschieden werden. Die Vorbereitungen für die Umstellung beginnen unverzüglich, wie der ZKA ankündigte. Bis zum 15. November wollen die Geldhäuser ihre Kunden darüber direkt informieren. Mit dieser Preisanzeige habe der Kunde nun die Wahl, den für ihn günstigsten Geldautomaten zu benutzen. Aber im Grunde ist der Bankkunde genauso schlau wie vorher. So konnte man sich doch sowie so schon vor einer Barabhebung über das ausgehängte Preisverzeichnis der jeweiligen Bank über die Gebühren informieren. Der ZKA weiste abschließend in diesem Zusammenhang darauf hin, dass schon heute über 90% der Bargeldabhebungen an Geldautomaten in Deutschland für die Kunden kostenlos sind, da sie im Rahmen der Geldautomaten-Verbünde (Sparkassen, Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie Cash Group und Cash Pool) erfolgen. Dennoch, eine verträgliche Gebühr für Abhebungen beim Fremdverbund wäre für alle Bankkunden wünschenswert.

Mehr erfahren:

Der Geldautomat der Banken im Überblick

Bargeld mit Kreditkarte weltweit kostenlos abheben:

Kreditkarten Vergleich

Kostenlos Bargeld mit Cash Group oder Cash Pool Banken:

 Girokonto Vergleich