Ihr kostenloser Konto Vergleich

Montag, 12 August, 2013

E-Commerce, Online-Banking bargeldloser Zahlungsverkehr via Internet und Smartphone-Apps, persönliche Finanzmanagementprogramme. Dies sind nur einige Punkte, die zeigen, dass die Dienste einer herkömmlichen Bankfiliale immer weniger in Anspruch genommen werden. Dies haben auch immer mehr Banken erkannt und strebten nach der Euro Finance Week Ende 2012 entsprechende Umstrukturierungen an, die nun im Jahr 2013 nach und nach geplant und umgesetzt werden.

Persönlicher Bankenservice neu definiert

Obwohl der traditionelle Gang zum Schalter für Bargeld-Abholungen, Überweisungen und allgemeine Beratungs- und Finanzmanagementdienstleistungen immer seltener von Privatkunden in Anspruch genommen wird, ist er dennoch laut Bankenexperten nicht vollkommen überflüssig. Aus diesem Grunde folgt aus der deutlich geringeren Inanspruchnahme der Bankfilialen für die Sparkassen, Genossenschafts- und Privatbanken nicht unbedingt die komplette Schließung der einzelnen Zweigstellen. Vielmehr arbeiten die einzelnen Finanzdienstleister an Alternativlösungen, die die Wirtschaftlichkeit der persönlichen Service-Leistungen für die Banken wieder erhöhen. Laut Investors Marketing, einer Unternehmensberatung im Finanzsektor, wird es zwar zu weiteren Filialschließungen kommen. Doch ein Teil der Mitarbeiter wird neue Aufgaben erhalten und beispielsweise via Videotelefonie oder mobiler Bankenfiliale die persönlichen Bankendienstleistungen nach Hause zum Kunden bringen.

Verschiedene Filialtypen gefordert

Um auch zukünftig erfolgreich im privaten Finanzmanagement agieren zu können, ist gemäß einer Investors Marketing Studie die Einrichtung vier unterschiedlicher Filialtypen sinnvoll:

  1. Eine geringe Anzahl von Großfilialen mit umfassenden Dienstleistungsangebot.
  2. Eine geringe Anzahl reiner Service-Filialen ohne ein umfangreiches Beratungsangebot.
  3. Mobile Vertriebsteams, insbesondere in ländlichen Gegenden.
  4. Persönliche Beratung via Internet und Telefon. (Videotelefonie, Chat usw.)
Zusätzlich sind immer mehr Privatkunden gemäß einer Google-Untersuchung an einer vergleichbaren Gesamtübersicht über die Leistungen aller Banken interessiert. Dies ist eine Entwicklung, die zukünftig zu einer klaren Trennung von Produkt- und Dienstleistungsbildung und Vertrieb führen kann.