Ihr kostenloser Konto Vergleich

Immer mehr Banken verzichten auf den persönlichen Service am Bankschalter. Um Personalkosten zu sparen, werden Ihnen daher Geldausgabeautomaten, Geldeinzahlautomaten und Kontoauszugsdrucker zur Verfügung gestellt, so dass Sie viele Tätigkeiten in Selbstbedienung ausführen können. Hierfür erhalten Sie entweder eine Bankkarte, eine ec/maestro-Karte oder eine Kreditkarte, auf der Ihre Kontodaten gespeichert sind. Bargeldverfügungen am Geldausgabeautomat können somit ebenso korrekt gebucht werden wie Überweisungen.

Die Kosten für die Verfügung am Geldausgabeautomat

Nutzen Sie die Bargeldverfügung am Geldausgabeautomat Ihres Kreditinstituts, werden in der Regel keine Kosten berechnet. Nur dann, wenn Sie fremde Geldausgabeautomaten benutzen, können mitunter Kosten anfallen. Diese Gebühren können Sie vermeiden, wenn Sie Geldausgabeautomaten der Cash-Group oder des Cash-Pool nutzen, sofern Ihre Bank Mitglied des jeweiligen Verbundes ist.

  • Cash Group Geldausgabeautomaten Mehrere Banken haben sich zu Cash Groups zusammengefunden. Das hat für Sie als Kunden den Vorteil, dass Sie innerhalb Deutschlands an vielen Geldausgabeautomaten der Cash Group Partner kostenfrei Bargeld abheben können. Doch wie ist das im Ausland? Wir haben alle wichtigen Informationen zum Thema Cash Group für Sie zusammengefasst. Informieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von den Geldausgabeautomaten der Cash Group Partner.
  • Cash Pool Geldausgabeautomaten Der Cash Pool ist ebenfalls ein Zusammenschluss mehrerer Banken. Welche Vorteile ein Konto bei einer Cash Pool Bank haben kann erfahren Sie bei uns.

Alternativ stehen Ihnen auch verschiedene Angebote von Direktbanken zur Verfügung, die Ihnen zusammen mit dem Girokonto eine kostenlose Kreditkarte zur Verfügung stellen, mit der Bargeldverfügungen an jedem beliebigen Geldausgabeautomat weltweit kostenlos sind.

Konten der Cash Group oder Cash Pool Banken nutzen: Girokonto Vergleich

Bargeld mit Kreditkarte kostenlos abheben: Kreditkarten Vergleich

Die Bargeldverfügung an Geldausgabeautomaten

Um Bargeld am Geldausgabeautomaten verfügen zu können, benötigen Sie eine Karte sowie Ihre persönliche PIN-Nummer. Im Rahmen Ihres Guthabens oder aber bis zur Höhe Ihres Dispositionskredites können Sie nun Bargeld verfügen, wobei die jeweiligen Tageshöchstsätze zu beachten sind. Diese liegen bei den meisten Banken bei 1.000 Euro pro Tag und 3.000 Euro pro Woche. So soll Missbrauch bei Kartenverlust vermieden werden.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wieviel Geld Sie am Tag abheben dürfen, erkundigen Sie sich am besten bei Ihrer Bank. Denn das Tageslimit ist nicht nur von Bank zu Bank verschieden, sondern hängt auch von Ihrem persönlichen Kreditrahmen ab. 

Mehr Informationen zum Thema Geld abheben finden Sie in folgender Rubrik: Geld abheben per Automat: Alles Wissenswerte im Überblick Hier erklären wir Ihnen unter anderem, welche verschiedenen Bankzusammenschlüsse es gibt, was Sie beim Geld abheben beachten sollten und welche Punkte es beim Geld abheben im Ausland zu beachten gilt.

Anzeigen
Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?