Der VL Sparplan

Viele Arbeitgeber gewähren ihren Arbeitnehmern Vermögenswirksame Leistungen, die diese in einen VL Sparplan investieren können. Ein VL Sparplan kann dabei sowohl über einen Bausparvertrag wie auch über einen Fondssparplan oder einen Banksparplan realisiert werden. Für die Sparleistungen in den VL Sparplan können Sie bei Nichtüberschreiten vorhandener Einkommensgrenzen staatliche Förderung beantragen, deren Höhe sich nach der jeweils gewählten Sparform orientiert.

Die Förderung für den Sparplan für Vermögenswirksame Leistungen

Die Arbeitnehmersparzulage, die für einen Sparplan für Vermögenswirksame Leistungen gewährt wird, beträgt für Bausparverträge derzeit 9% auf maximal 470 Euro Sparleistung pro Jahr, für Investmentfonds wird aktuell sogar 20% Förderung bezahlt, jedoch nur auf Sparleistungen von 400 Euro pro Jahr. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass die vorhandenen Einkommensgrenzen von 20.000 Euro für Singles sowie 40.000 Euro für Ehepaare nicht überschritten werden und der VL Sparplan für einen Zeitraum von mindestens sieben Jahren besteht.

Legen Sie Ihr Geld bestmöglich an: Tagesgeld Vergleich

Sparen Sie sich in Zukunft die Kontogebühren: Girokonto kostenlos

Der VWL Sparplan und seine Chancen und Risiken

Als sicherheitsorientierter Anleger werden Sie bei Ihrem VWL Sparplan sicher auf einen Banksparplan oder einen Bausparvertrag zurückgreifen. Letzterer hat zudem den Vorteil, dass Sie nach Ansparung der Mindestvertragssumme sogar ein zinsgünstiges Bauspardarlehen nutzen können. Für höhere Renditen eignet sich jedoch der VWL Sparplan in Investmentfonds, der für reine Aktienfonds abgeschlossen werden kann. Aufgrund der Laufzeit von sieben Jahren ergeben sich hier gute Chancen, die Renditen für den VL Sparplan bei der Bank zu übertreffen.

Kostenloses Investment Depot finden: Wertpapierdepot Vergleich

Vergleichen Sie jetzt die besten Bankprodukte

Girokonto Tagesgeld Festgeld Kreditkarte
Anzeigen