Das Kindersparbuch

Kindersparbuch

Viele Banken bieten ein Kindersparbuch an, denn schließlich sind Kinder die Kunden von morgen und werden daher auch oftmals bevorzugt behandelt.

Das Kindersparbuch kann von allen Minderjährigen eröffnet werden.

Kindersparbuch als Babysparbuch

Schon Babys erhalten von Großeltern, Tanten und anderen  Verwandten diverse Geldbeträge für die Zukunft, für größere Wünsche und zum Sparen.

Eltern sollten dieses Geld frühzeitig auf ein geeignetes Konto anlegen.

Ein Kindersparbuch ist hierfür ideal, denn Sie müssen keine monatlichen Geldbeträge einzahlen und können jederzeit über die Einlagen verfügen.

Hohe Zinssätze werden das Geld dann automatisch vermehren. Denken Sie allerdings an den Freistellungsauftrag für das Kindersparbuch.

Kindersparbuch für das Patenkind

Nicht nur Eltern und Verwandte, auch Paten sind oft auf der Such nach einen hoch verzinsliche Sparbuch für Ihr Patenkind.

Dieses Kindersparbuch kann dann auch zum Ansparen für beispielsweise den Führerschein oder die erste eigene Wohnungseinrichtung des Kindes genutzt werden.

Sofern Sie das Sparbuch für Ihr Patenkind auf dessen Namen anlegen wollen, benötigen Sie lediglich die Unterschrift der Eltern als Erziehungsberechtigte.

Finden Sie bei uns ein hoch verzinsliches Sparkonto für Ihr Kind.

Das sollten sie beachten: Sparbuch für Kinder

Kindersparbuch oder Festgeld

Eine gute Alternative für ein Kindersparbuch ist das Festgeld. Hier können Sie als Eltern einen bestimmten Betrag über eine gewisse Zeit fest anlegen.

Bei einer Festgeldanlage ist der Zinssatz meist höher als bei einem Sparbuch. Zudem haben Sie den Vorteil: Je früher Sie mit dem Sparen für Ihr Kind anfangen, desto länger können Sie das Geld anlegen.

Vergleichen Sie Festgeld-Konditionen: Festgeld Überblick

Kindersparbuch oder Tagesgeld

Neben einer Festgeldanlage ist auch ein Tagesgeldkonto eine sinnvolle Alternative für ein Kindersparbuch.

Auch das Tagesgeldkonto wird heutzutage meist höher verzinst als das Sparbuch.

Bei einem Tagesgeldkonto haben Sie, wie auch bei einem Sparbuch die Möglichkeit der täglichen Verfügbarkeit über Ihre Einlagen.

Nutzen Sie flexible Geldanlagemöglichkeiten: Tagesgeld Vergleich
News

Fazit:

Es ist immer sinnvoll so früh wie möglich mit dem Sparen anzufangen. So kann sich Ihr Kind später einen größeren Wunsch erfüllen, wie beispielsweise einen Führerschein, das erste Auto oder auch Einrichtungen für die erste eigene Wohnung. Es lohnt sich immer die Angebote der Banken auf dem Markt zu Vergleich und zu schauen, ob sie einen festen Betrag in eine Festgeldkonto anlegen, ein Tagesgeldkonto eröffnen oder ein klassisches Sparbuch nutzen.

Vergleichen Sie jetzt die besten Bankprodukte

Girokonto Tagesgeld Festgeld Kreditkarte
Anzeigen