Die Rendite von Aktien

Aktien ermöglichen Anlegern, sich an einem Unternehmen zu beteiligen und dabei gleichzeitig von dessen wirtschaftlichen Erfolg zu profitieren. Das Ziel eines jeden Aktienanlegers ist es daher, beim Verkauf der Aktie einen höheren Preis zu erzielen als beim Einkauf. Um die Rendite der Aktien noch zu erhöhen, sollten Sie Ihre Wertpapiere in einem kostenlosen Wertpapierdepot verwahren, denn Depotgebühren würden Ihre Rendite der Aktie schmälern.

Die Rendite einer Aktie ermitteln

Die Rendite einer Aktie ermittelt sich aus der Differenz des Verkaufswertes zum Einkaufswert. Dieser Betrag wird dann ins Verhältnis zum Einkaufswert gesetzt, um die prozentuale Rendite der Aktie zu ermitteln. Dieser Wert allein ist jedoch noch nicht die genaue Rendite von Aktien, denn hierfür müssen Sie noch Depotgebühren und Maklergebühren für den Wertpapierkauf berücksichtigen. Diese Kosten schmälern nämlich Ihren Anlageerfolg und somit Ihre Rendite der Aktie.

Profitieren Sie von einer hohen Rendite bei Aktien: Wertpapierdepot kostenlos

Nutzen Sie auch hohe Renditen bei weiteren Anlagen: Festgeld Zinsen

Die Rendite für Wertpapiere und die Rendite von Aktien

Wenn Sie die Rendite für Wertpapiere ermitteln, sollten Sie auch bedenken, dass neben den Kosten und Gebühren für den Wertpapierkauf und das Wertpapierdepot auch Abgeltungssteuer auch erzielte Kursgewinne anfällt. Diese Abgeltungssteuer wird für Kursgewinne berechnet, wenn Sie das Wertpapier nach dem 31.12.2008 erworben haben. Da die Abgeltungssteuer Ihren Ertrag reduziert, muss auch Sie in die Berechnung der Rendite von Aktien einbezogen werden.

Vergleichen Sie jetzt die besten Bankprodukte

Girokonto Tagesgeld Festgeld Kreditkarte
Anzeigen