Die Maestro Gebühren und die Maestro Gebühr

Maestro Karten gehören zu den Standardkarten der Kreditinstitute, die bei nahezu jeder Kontoeröffnung ausgegeben werden. Führen Sie Ihr Konto gemeinsam mit Ihrem Lebenspartner oder Ehepartner, erhalten Sie für Ihr Girokonto sogar zwei Karten ohne Maestro Gebühren. Erst dann, wenn Sie zusätzliche Karten wünschen, fällt eine Maestro Gebühr von bis zu zehn Euro pro Karte und Jahr an. Die detaillierten Gebühren können Sie aus dem Preis-Leistungs-Verzeichnis Ihrer Bank, das oft auch im Onlinebanking zur Verfügung gestellt wird, erfahren.

Kostenlose Gemeischaftkonten mit Maestro Karte: Girokonto Vergleich

Die Maestro Card Gebühren beim Karteneinsatz

Maestro Card Gebühren für den Einsatz Ihrer Karte fallen beim Abheben am Geldautomat Ihrer Bank in der Regel nicht an. Zudem verfügen viele Institute über ein Netzwerk mit anderen Banken, so dass Sie innerhalb des Cash-Pool oder der Cash-Group ebenfalls ohne Maestro Card Gebühren Geld abheben können. Im Ausland hingegen oder bei einem Automat der Fremdbank werden Maestro Gebühren fällig, die pro Abhebung berechnet werden. Die Höhe dieser Gebühren wird zumeist am jeweiligen Geldautomat angezeigt.

Die Alternative zu Cash Group und Cash Pool: DKB Cash Konto

Einkaufen ohne Maestro Karte Gebühren

Neben der Abhebung am Geldautomat können Sie mit Ihrer Maestro Karte auch im Einzelhandel einkaufen. Dabei werden in Deutschland und bei vielen Händlern innerhalb Europas keine Maestro Karte Gebühren fällig. Nur beim Einsatz im nichteuropäischen Ausland fallen Maestro Card Gebühren an, die beispielsweise durch den Einsatz einer Kreditkarte reduziert werden können.

Vergleichen Sie jetzt die besten Bankprodukte

Girokonto Tagesgeld Festgeld Kreditkarte
Anzeigen