Als Kontokorrent wird das Kontokorrent Girokonto bezeichnet

Das Kontokorrent ist die Kurzbezeichnung für das Kontokorrent Girokonto. Es bezeichnet dabei ein Kontokorrent Konto für laufende Rechnung, bei dem Sie also sowohl Ihren Zahlungsverkehr als auch ihre Kreditgeschäfte abwickeln können. Üblicherweise erhalten Sie auf Ihr Kontokorrent Ihre Lohn- und Gehaltszahlungen und können dann alle notwendigen Überweisungen, Lastschrifteinzüge und Daueraufträge beauftragen. Für mehr Komfort bieten Ihnen die Banken dabei für Ihr Kontokorrent Girokonto das Onlinebanking an.

Das Kontokorrent Konto für jede Gelegenheit

Das Kontokorrent Konto ist aufgrund seiner Notwendigkeit im Alltag heute das Standardprodukt vieler Banken. Sie nutzen das Kontokorrent Girokonto dabei als Einstieg in die Geschäftsbeziehung, so dass es sogar schon für Kinder als Jugend- oder Startkonto angeboten wird. Ähnlich wie auf einem Tagesgeldkonto erhalten Kinder dabei in der Regel eine Guthabenverzinsung, auf die bei einem klassischen Kontokorrent Konto heute meist verzichtet wird.

Das Bank Kontokorrent im Vergleich

Bei einem Bank Kontokorrent sollten Sie einen Vergleich der jeweiligen Angebote durchführen, damit Sie das beste Angebot für sich finden.
Achten Sie dabei auf

  • die monatlichen Kontoführungsgebühren
  • mögliche Guthabenzinsen und
  • Zinsen für den Dispositionskredit.

In unserem Vergleichsrechner erhalten Sie eine Übersicht über die verschiedenen Girokonten Angebote der Banken. Zum kostenlosen Girokonto:Girokonto Vergleich

Das Bank Kontokorrent oder ein Tagesgeldkonto

Neben einem Kontokorrentkonto kann sich auch ein Tagesgeldkonto für Sie lohnen. Bei einem Tagesgeldkonto erhalten Sie einen höheren Zinssatz auf Ihre Einlagen, als auf ein Kontokorrent Konto. Zudem dient ein Kontokorrentkonto eher zur Abwicklung regelmäßiger Einnahmen und Ausgaben, während ein Tagesgeldkonto meist als reines Sparkonto verwendet wird.

Vergleichen Sie jetzt: Tagesgeld Konten

Das Kontokorrent und der Dispokredit

Der Dispokredit, den Sie bei Ihrem Girokonto in Anspruch nehmen, wenn Sie Ihr Konto überziehen, wird auch Kontokorrentkredit genannt. Dieser richtet sich in seiner Höhe nach Ihrem Verdienst. Wenn Sie einen Dispokredit in Anspruch nehmen müssen, achten Sie auf die Zinsen, die Sie bezahlen müssen bis das Konto wieder ausgeglichen ist. Die Zinsen für einen Kontokorrentkredit können sehr hoch ausfallen, daher sollten Sie den „geliehenen“ Betrag nur für eine kurze zeit nutzen und bald wieder ausgleichen.

Lesen Sie zu dem Thema Dispositionskredit auch den Artikel
Girokonto mit Dispo: Eine sinnvolle Kombination

Vergleichen Sie jetzt die besten Bankprodukte

Girokonto Tagesgeld Festgeld Kreditkarte
Anzeigen