Die Kosten der Kontoführung

Die Kosten der Kontoführung setzen sich aus verschiedenen Positionen zusammen. Dies ist zum einen die Kontoführungsgebühr, die in der Regel monatlich berechnet wird. Daneben werden Ihnen mitunter aber auch Gebühren für Überweisungen, Daueraufträge und Lastschriften berechnet, die dann pro Stück abgerechnet werden. Sofern Sie Ihr Konto häufig nutzen, müssen Sie hohe Kosten für die Kontoführung kalkulieren.

Kosten für die Kontoführung sparen durch gebührenfreie Kontoführung

Mit unseren kostenlosen Vergleichen müssen Sie ab heute keine Kosten für die Kontoführung mehr berechnen, sondern Sie können sich die Kontoführung sparen. Wir zeigen Ihnen Banken, die eine gebührenfreie Kontoführung berechnen und bei welcher Bank Sie keine Kontoführungsgebühren bezahlen müssen und sogar kostenlose Kreditkarten erhalten. Zusätzlich erfahren Sie bei uns alles zum Kontowechsel und finden sogar Musteranschreiben für Lastschrift-Einzieher und Musteranschreiben für den Arbeitgeber.

Kostenlose Tagesgeldkonten: Tagesgeld Vergleich

Kostenloses Investment Depot: Wertpapierdepot Vergleich

Kostenlose Girokonten: Girokonto Vergleich

Festgeldkonten Angebote: Festgeldkonto Vergleich

Die besten Ratenkredite: Ratenkredit Vergleich

Günstige Kontoführung richtig nutzen

Mit einer Bank, die keine Kontoführungsgebühren berechnet, können Sie monatlich richtig sparen. Dieses Geld können Sie beispielsweise ansparen und hiermit unsere Tagesgeld Angebote nutzen. Oder aber Sie lösen mit dem Geld teure Ratenkredite oder Dispositionskredite ab und erfüllen sich Ihre Wünsche jetzt zinslos. Wo Sie die eine günstige Kontoführung nutzen können, erfahren Sie bei uns.

Vergleichen Sie jetzt die besten Bankprodukte

Girokonto Tagesgeld Festgeld Kreditkarte
Anzeigen