Achten Sie bei Ihrem Girokonto auf den Überziehungszins

Banken unterscheiden zwischen der Ausschöpfung von einem Dispokredit und einer Überziehung. Selbst wenn diese durch das Institut geduldet wird, können hierfür sehr hohe Zinsen anfallen. Überprüfen Sie diese im Rahmen des Konto Vergleichs.

Vorsicht bei der Girokonto Überziehung

Ein überzogenes Girokonto ist in der Regel kein Problem, wenn die Nutzung eines Dispokredites vereinbart wurde. Wenn Sie nicht über einen solchen Überziehungskredit verfügen, oder den vereinbarten Rahmen überschreiten, gelten meist wesentlich höhere Zinsen. Denken Sie in diesem Fall über eine Umschuldung per Ratenkredit nach.

Günstig und schnell: Ratenkredite im Vergleich

Die besten Konto-Angebote mit niederigen Dispozinsen: Girokonto Vergleich

Vor dem Kontowechsel umfassend informieren

Das Angebot an Girokonten am Markt ist groß und oftmals fällt es Verbrauchern schwer, alle relevanten Konditionen und Leistungen zu überblicken. Unser Girokonto Preisvergleich ist leicht zu bedienen und führt Sie zielsicher zum optimalen Konto.

Es ist nicht nur bequem, sein Konto per Internet von zuhause aus zu führen sondern auch sparsam. Viele Direktbanken bieten ihren Kunden kostenlose Online-Konten an. Unser Ratgeber klärt Sie über die Funktion und die Sicherheit der Kontoführung per Internet umfassend auf und beantwortet viele Fragen.

Jetzt informieren und sparen:
Online-Banking

Ein dauerhaft überzogenes Girokonto? Hier sollten Sie handeln.

Wenn Ihr Konto dauerhaft überzogen ist, sollten Sie mit Ihrer Bank über einen höheren Dispokredit verhandeln, um nicht permanent überhöhte Zinsen zahlen zu müssen. Auch eine Umschuldung des überzogenen Kontos durch einen Ratenkredit kann viel Geld sparen, da dessen Zinsen wesentlich niedriger sind, als die einer geduldeten Überziehung.