Das Geschäftskonto mit Schufa

Um ein Geschäftskonto zu eröffnen, wird ebenso wie für ein privates Online Konto die Abfrage der Schufa-Daten benötigt. Das Geschäftskonto mit Schufa bietet dabei aber den Vorteil, dass es neben einer ec/maestro-Karte auch eine kostenlose Kreditkarte bietet. Auf dem Kontoeröffnungsantrag für das Geschäftskonto mit Schufa ist hierzu die Schufa-Klausel zu unterschreiben, so dass die Banken dann für das Geschäftskonto die Schufa Abfrage durchführen können.

Das Geschäftskonto und die Schufa Daten

Die Schufa Daten enthalten verschiedene Informationen zu Ihrer bisherigen Kontoführung. Darunter fällt zum Beispiel ein vorhandenes Girokonto, aber auch beantragte Kreditkarten und vorhandene Ratenkredite. Wurden diese vereinbarungsgemäß zurückgezahlt, ist dagegen nichts einzuwenden. Bei Ratenrückständen hingegen wird die Schufa-Auskunft negativ. Mitunter verwehren dabei einige Kreditinstitute die Kontoeröffnung aufgrund der Schufa.

Unterschiede in der Übersicht: Geschäftskonto Vergleich

Angebote für das Geschäftskonto schufafrei

Im Bereich der Geschäftskonten wird allerdings nicht nur das Geschäftskonto mit Schufa angeboten. Einige Institute bieten vielmehr auch das Geschäftskonto schufafrei, bei dem auf die Abfrage der Schufa-Daten verzichtet wird. Die Konditionen für das Geschäftskonto schufafrei finden Sie bei uns. So erhalten Sie also auch ein Geschäftskonto, wenn die Schufa negativ ist. Selbst Kreditkarten können heute als Prepaid Kreditkarten schufafrei beantragt werden.

Vergleichen Sie jetzt die besten Bankprodukte

Girokonto Tagesgeld Festgeld Kreditkarte
Anzeigen