Die Geldmarktkonto Zinsen im Portrait

Bei der Anlage eines Geldmarktkontos erhalten Sie die mit der Bank vereinbarten Geldmarktkonto Zinsen. Je nach Vereinbarung erhalten Sie diese monatlich, quartalsweise oder jährlich auf Ihr Geldmarktkonto ausgezahlt. Je kürzer dabei der Abstand der Zahlungen Ihrer Zinsen für das Geldmarktkonto, desto höher ist der Zinseszinseffekt, den Sie hiermit generieren. Da sich die Geldmarktkonto Zinsen von Bank zu Bank stark unterscheiden, lohnt ein Vergleich, um den jeweils besten Anbieter zu finden.

Vergleichen Sie mit uns die Besten: Tagesgeld Zinssätze

Profitieren Sie von Festzinsen: Festgeld Konditionen

Geldmarktkonto Zinssätze sind meist variabel

Der Geldmarkt Zins, den Sie mit Ihrer Bank für Ihr neues Geldmarktkonto vereinbaren, ist in der Regel ein variabler Zins. Dieser orientiert sich am Zinsniveau des Geldmarktes und kann sich so sowohl nach oben wie auch nach unten verändern. Gerade in Zeiten niedriger Zinsen ist jedoch das Risiko weiter fallender Geldmarkt Zinssätze gering, hier können Sie eher von einem steigenden Geldmarkt Zinssatz ausgehen. Das Geldmarktkonto ist somit im Vergleich zum Sparkonto die bessere Alternative mit höherem Ertragspotenzial.

Den Geldmarktkonto Zins und den Geldmarktkonto Zinssatz vergleichen

Bei der Anlage eines neuen Geldmarktkontos sollten Sie den Geldmarktkonto Zins unbedingt vergleichen, denn trotz der Anlehnung an den Geldmarkt gibt es starke Unterschiede. Mit unserem Vergleich helfen wir Ihnen, den besten Geldmarktkonto Zinssatz zu finden und von topp Konditionen zu profitieren.

Vergleichen Sie jetzt die besten Bankprodukte

Girokonto Tagesgeld Festgeld Kreditkarte
Anzeigen