Sichere Geldanlage nutzen und Top Geldanlage finden

Unter den Begriff sichere Geldanlage versteht man Bankprodukte, die Ihnen als Anleger nicht nur garantierte Zinsen bieten, sondern bei denen Sie weder Kursverluste noch Kursveränderungen fürchten müssen. Als sichere Geldanlagen können daher lediglich Sparkonten, Festgelder und Tagesgeldkonten bezeichnet werden, die zu den passiven Einlagenprodukten der Institute gehören und somit der Einlagensicherung unterliegen. Im Bereich der Wertpapieranlagen findet sich hingegen keine sichere Geldanlage, die als top Geldanlage bezeichnet werden kann. Lediglich Bundesschatzbriefe sind als sicher einzuschätzen.

Sichere Geldanlagen bei den Banken finden

Nahezu jede Bank bietet heute sichere Geldanlagen. Diese gehören zwar nicht in jedem Fall zur top Geldanlage, da sie lediglich einen durchschnittlichen Zinssatz bieten. Dafür haben Sie als Anleger für sichere Geldanlagen aber den Vorteil, dass Sie Ihre Rendite schon bei Abschluss berechnen können und keine Risiken fürchten müssen.

Geldanlagen mit festen Laufzeiten: Festgeld Vergleich

Flexible Geldanlage: Tagesgeld Vergleich

Legen Sie Ihre Geldanlagen sicher an

Wenn Sie Ihre Geldanlagen sicher anlegen wollen, haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Tagesgeldkonten beispielsweise eignen sich dann, wenn Sie eine lediglich kurzfristige sichere Geldanlage suchen und jederzeit verfügbar bleiben wollen. Dem gegenüber steht die Festgeldanlage, die Sie in der Regel ab 2.500 Euro nutzen können und bei der Sie einen festen Anlagezeitraum vereinbaren. Die Zinsen sind bei diesen Geldanlagen sicher und unveränderlich, Verfügungen sind während der Laufzeit allerdings ebenfalls ausgeschlossen. Gleiches gilt für Sparbriefe der Banken.

Vergleichen Sie jetzt die besten Bankprodukte

Girokonto Tagesgeld Festgeld Kreditkarte
Anzeigen