noris Termingeld (norisbank)

Zinssätze
3
6
12
24
36
48
60
Einlagensicherung
-
-
0,05 %
0,05 %
0,10 %
0,20 %
-
74.716.000 €

Das Termingeld der norisbank bietet Ihnen die Möglichkeit Ihr Geld über eine individuelle Laufzeit hinweg fest und mit einer attraktiven Verzinsung anzulegen. Die Laufzeiten sind 12, 24, 36 und 48 Monate. Mit dem noris Termingeld ist Ihr Geld mit einem festen Zinssatz für eine von Ihnen gewählte Anlagedauer sicher angelegt. Der Zinssatz ist abhängig von der Laufzeit Ihrer Geldanlage und wird Ihnen bei Abschluss für die gesamte Dauer garantiert. Die Kontoführung ist kostenfrei und Sie benötigen keinen Mindestbetrag. Bei der norisbank handelt es sich um keine reine Internetbank, so dass Sie die Beratung und den Service einer Filiale nutzen zu können.

Vorteile
noris Termingeld: Vor- und Nachteile
Nachteile
  • Gute Kalkulationsbasis durch garantierten Zinssatz für die gesamte Laufzeit
  • Kein Mindestbetrag, Verzinsung schon ab dem ersten Euro
  • Individuelle Laufzeiten möglich
  • Sichere Geldanlage ohne Kursrisiko
  • Kostenlose Kontoführung
 
 

Festgeld anlegen: Konditionen und Zinssatz von Festgeldkonto im Vergleich

Wie viel Zinsen zahlt die Bank für eine Festgeld-Anlage? Diese und andere Fragen beantwortet Ihnen unser Festgeld-Vergleich. Schnell können Sie so Festgeld zu sehr guten Konditionen mit hohem Zinssatz anlegen.

Das gilt es neben dem Festgeld-Zinssatz zu beachten

Im Vergleich zu einer Tagesgeld-Anlage haben Sie bei einer Festgeld-Anlage kein Zinsänderungsrisiko: Der Zinssatz ist Ihnen über die komplette Laufzeit garantiert. Doch auch bei Eröffnung eines Festgeldkontos sollten Sie auf die Einlagensicherung achten.

Festgelder oder Sparbücher, waren seit Juli 2009 bis zu 50.000 € je Anleger zu 100% geschützt. Zu Beginn des Jahres 2011 wurde die Entschädigungshöchstgrenze der gesetzlichen Mindesteinlagensicherung auf 100.000 € je Anleger erhöht. Wenn Anleger einen höheren Betrag bei einer Bank als Festgeld anlegen, sollten Sie prüfen inwieweit die Bank eine höhere Einlagensicherung zum Beispiel über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Deutscher Banken bietet.

Die Bank of Scotland beispielsweise ist den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken beigetreten. Für Ihre Einlagen bis zu einer Summe von 85.000 britische Pfund haftet zunächst der staatliche britische Einlagensicherungsfonds FSCS. Darüber hinaus sind Ihre Einlagen bis zu einer Summe von maximal 250.000 Euro über den Einlagensicherungsfond des Bundesverbandes deutscher Banken gesichert.

Mehr Informationen: Einlagensicherung

Festgeld-Konditionen variieren je nach Laufzeit

Berücksichtigen Sie nicht nur die Festgeld-Konditionen in Form von Höhe der Zinsen: In der Regel erhalten Sie bei länger laufenden Festgeld-Anlagen einen höheren Zinssatz als bei kurzen Laufzeiten. Bei einer Festgeld-Anlage sind Sie stets an die gewählte Laufzeit gebunden. Eine vorzeitige Verfügung über Ihr Festgeldkonto-Guthaben ist in der Regel nicht möglich. Wählen Sie daher im Festgeld-Vergleich eine Laufzeit in der Sie sicher nicht über das Festgeld verfügen müssen.