Die Banken des Cash-Pool im Ausland

In Deutschland heben Sie als Kunde einer angehörigen Bank kostenlos Bargeld an allen Cash-Pool Automaten ab. Im Ausland ist der Cash-Pool dagegen in der Regel nicht vertreten. Einzelne Banken unterhalten zwar Kooperationen mit ausländischen Banken: Sicherer ist es allerdings, eine Kreditkarte zu nutzen, wenn Sie als Cash-Pool Kunde international Geld abheben möchten.

Der Cash-Pool international: Möglichkeiten und Grenzen

Als Cash-Pool Kunde sollten Sie im Ausland eine Kreditkarte einsetzen, die Ihnen nach Möglichkeit das kostenlose Abheben von Bargeld an einer Vielzahl von Geldautomaten ermöglicht, da die Verbreitung von Cash-Pool Automaten im Ausland sehr begrenzt ist.

Kostenlos und bequem Kreditkarte nutzen: Kreditkarten Vergleich

Der umfassende Girokonto Überblick: Girokonto Vergleich

Kurzfristig Geld anlegen und profitieren: Tagesgeld Vergleich

Die längerfristige Anlageform mit Höchstzinsen

Festgeld ist die optimale Anlageform, wenn Sie überschüssige Beträge über einen bestimmten Zeitraum nicht anderweitig benötigen. Bei der Bank erhalten Sie hierfür verlässliche Zinsen, deren Höhe sich während der Laufzeit nicht ändert.

Wer sein Geld bei der Bank anlegt, der will sicher sein, dass er selbst im Falle einer Bankpleite keine Verluste erleidet. In Deutschland gilt eine gesetzliche Einlagensicherung, die von zusätzlichen freiwilligen Systemen noch übertroffen wird. Unser Ratgeber informiert umfassend und verständlich über die Standards vieler Institute.

Gut informiert sicher anlegen: Einlagensicherung

Cash-Pool im Ausland: Alternativen planen

Wenn Ihre Bank Mitglied im Cash-Pool ist, dann können Sie zwar in Deutschland an den Geldautomaten der Gruppe kostenlos Bargeld abheben, nicht allerdings im Ausland. Bei Reisen und Auslandsaufenthalten sollten Sie eine Kreditkarte mitführen, die Ihnen erlaubt, weltweit kostenlos Geld abzuheben.

Vergleichen Sie jetzt die besten Bankprodukte

Girokonto Tagesgeld Festgeld Kreditkarte
Anzeigen