Am Bankautomat mit der Bankautomat Karte Geld abheben

Um Bargeld zu verfügen, können Sie heute nahezu überall einen Bankautomat nutzen. Mit Ihrer Bankautomat Karte, die Sie im Zuge Ihrer Girokonto Eröffnung erhalten, können Sie dann bis zu 1.000 Euro pro Tag am Bankautomat abheben. Aus Gründen der Sicherheit ist die Höhe der Bargeldverfügung mit der Bankautomat Karte pro Tag begrenzt, um bei Verlust das Risiko für Sie, aber auch das Risiko für die Bank zu reduzieren. Innerhalb einer Woche sind Verfügungen am Bankautomat mit der Bankautomat Karte bis zu 3.000 Euro möglich.

Suchen Sie ein kostenloses Girokonto: Girokonto Vergleich

Die besten Kreditkarten im Vergleich: Kreditkarte Vergleich

Mit der DKB Kreditkarte weltweit kostenlos abheben: DKB Cash-Konto

 

Mit der Bankautomat Karte Bankautomaten richtig nutzen

Mit Hilfe Ihrer Bankautomat Karte sowie der persönlichen Geheimzahl (PIN) können Sie am Bankautomat Geldverfügungen vornehmen. Die Bankautomat Karte kann dabei zum einen eine reine Servicekarte sein, bei der Sie Verfügungen am Bankautomat nur bei Ihrer Hausbank vornehmen können. Die ec/maestro-Karte hingegen erlaubt Ihnen die Verfügung auch an fremden Bankautomaten. Ebenso wie mit der Kreditkarte sind hier Bargeldverfügungen am Bankautomaten sogar im Ausland möglich.

Die Kosten am Bankautomat

Wenn Sie Ihr Geld am Bankautomat abheben, sollten Sie die jeweiligen Kosten bedenken, die Ihnen hierdurch entstehen können. Sind Verfügungen am Bankautomat Ihrer Hausbank in der Regel kostenfrei, müssen Sie bei Fremdautomaten mitunter Gebühren von bis zu 7 Euro pro Abhebung bezahlen. Auch dann, wenn Sie am Bankautomat Ihre Kreditkarte einsetzen, kann dies mitunter Kosten verursachen. Nur wenige Direktbanken bieten die kostenlose weltweite Bargeldverfügung mit der Kreditkarte. Wir zeigen Ihnen, welche.

Vergleichen Sie jetzt die besten Bankprodukte

Girokonto Tagesgeld Festgeld Kreditkarte
Anzeigen