Was ist ein Sparbrief?

Ein Sparbrief ist ein Wertpapier, das sich durch einen festen Zinssatz für einen fest vereinbarten Zeitraum - beispielsweise für 1, 2 oder 4 Jahre - auszeichnet und keinen Kursschwankungen unterliegt. Ausgegeben werden Sparbriefe als Schuldverschreibungen von Banken und Sparkassen, die auf den Namen des Gläubigers, also des Sparers ausgestellt werden. Da sie nicht an der Börse gehandelt werden, besteht für den Anleger auch kein Kursrisiko. Für Sparbriefe werden so genannte Sparbriefkonten eröffnet, so dass kein Depot erforderlich ist.

Auf- und abgezinste Sparbriefe

Sparbriefe lassen sich unterscheiden in abgezinste Wertpapiere, aufgezinste Wertpapiere und normalverzinste Wertpapiere. Bei einem abgezinsten Sparbrief zahlt der Anleger einen geringeren Betrag ein und erhält nach Ablauf der Sparbriefanlage den Nominalzins ausgezahlt. Die Differenz zwischen dem Anlagebetrag und dem später ausgezahlten Nominalwert stellt den Zinsertrag dar.

Bei normalverzinsten Sparbriefen erhält der Anleger jedes Jahr zum 31. Dezember die Zinsen überwiesen bzw. im letzten Laufzeitjahr mit Ablauf der Anlagedauer. Bei aufgezinsten Sparbriefen findet die Zinszahlung der gesamten Zinsen zum Ablauf des Anlagezeitraums statt.

Dies hat jedoch den Nachteil, dass dann alle aufgelaufenen Zinsen und Zinseszinsen auf den steuerlichen Zinsfreibetrag angerechnet werden und gegebenenfalls höher versteuert werden müssen, wenn sie über dem Steuerfreibetrag liegen.

Die besten Konten im Überblick: Girokonto Preisvergleich

Garantierte Festgeld Zinsen für ein Jahr: Festgeld Vergleich

Die besten Tagesgeld Angebote im Vergleich: Tagesgeld Vergleich

Laufzeit von Sparbriefen

Sparbriefe werden von den Banken für verschiedene Laufzeiten und mit unterschiedlichen Mindestanlagebeträgen angeboten. Gebühren für die Eröffnung und die Kontoführung werden nicht erhoben. Während der Laufzeit besteht in der Regel keine vorzeitige Möglichkeit, um an das Geld zu kommen. in Ausnahmefällen bieten Banken jedoch einen Kredit an, wenn im Gegenzug der Sparbrief als Sicherheit abgetreten wird. Bei Fälligkeit des Sparbriefes wird der Kredit damit getilgt.

Vergleichen Sie jetzt die besten Bankprodukte

Girokonto Tagesgeld Festgeld Kreditkarte
Anzeigen