Die American Express Karte bei Verlust sperren

Das Bezahlen mit Ihrer American Express Kreditkarte ist weltweit möglich. Um das Risiko des Missbrauchs bei Verlust zu verringern oder zu vermeiden, sollten Sie Ihre American Express Karte sperren lassen, sobald Sie den Verlust bemerken. Natürlich sollten Sie Ihre American Express auch sperren, wenn Sie im Onlinebanking bemerken, dass falsche Kartenabbuchungen von Ihrem Kartenkonto getätigt wurden.

American Express sperren mit der American Express Hotline

Sofort, nachdem Sie den Verlust oder die missbräuchliche Verwendung Ihrer Kreditkarte bemerken, sollten Sie die American Express sperren lassen. Nach Eingang des Sperrnotrufes geht die Haftung für den Missbrauch auf die Bank über, bis dahin können Sie mit seit November 2009 mit bis zu 150 Euro in Regress genommen werden. Seit 2005 gibt es für das Sperren von Kreditkarten den allgemein gültigen Notruf 116 116, dem sich auch American Express angeschlossen hat. Alternativ kann für das American Express sperren auch die American Express Hotline genutzt werden.

Top Kreditkarten im Vergleich:Kreditkarten kostenlos 

Beim American Express Verlust sofort handeln

Wenn Sie den American Express Verlust feststellen ist es notwendig, umgehend zu handeln. Hierfür kann zum einen der allgemein gültige Notruf oder aber die American Express Hotline genutzt werden. Diese American Express Hotline sollten Sie idealer Weise im Handy speichern, so dass Sie beim American Express Verlust umgehend darauf zugreifen können. Bis zum Eingang der Sperre kann die Bank Sie für Belastungen verantwortlich machen, nach Eingang der Sperrmeldung geht das Risiko auf die Bank über.

Vergleichen Sie jetzt die besten Bankprodukte

Girokonto Tagesgeld Festgeld Kreditkarte
Anzeigen